Schafzuchtverband St. Gallen

Archiv


Die Schafschauen des St. Gallischen Schafzuchtverbandes



Nach einem wechselhaften Alpsommer in den Hochalpen freuen sich die organisierten St. Galler Schafzüchter darauf Ihre Tiere dem breiten Publikum an den Schafschauen im Sonntagskleid zu präsentieren. Im ganzen Kanton St. Gallen und im Fürstentum Liechtenstein finden in der Zeit vom 15. September 2012 bis zum 20. Oktober 2012 sechsundzwanzig solche Feste der Schafzucht statt.

Ausgestellt werden die drei Hauptrassen welche im Verbandsgebiet gezüchtet werden, nämlich das Weisse Alpenschaf WAS, das Braunköpfige Fleischschaf BFS und das Schwarzbrauen Bergschaf SBS. Daneben gelangen aber auch Tiere verschiedener anderer Rassen zur Auffuhr die vom Schweizerischen Schafzuchtverband im Herdenbuch erfasst sind wie zum Beispiel das Walliser Schwarznasenschaf, Charollais Suisse, Dorper oder Texelschafe.

Der neue Schauobmann des St. Gallischen Schafzuchtverbandes, der Grabser Markus Eggenberger, hatte die Herausforderung zu bewältigen, den Wünschen der sechsundzwanzig organisierenden und durchführenden Schafzuchtorganisationen im Kanton St. Gallen und im Fürstentum Liechtenstein so gut als möglich nachzukommen und für jede einzelne Schafschau die entsprechende Anzahl Experten aufzubieten. Diese Aufgabe kann nicht allein von den St. Galler Schafschauexperten durchgeführt werden, der St. Gallische Schafzuchtverband setzt ergänzend Experten aus den Nachbarkantonen ein. Die St. Galler Experten haben sich an Ihrer Klausurtagung vom 25. August 2012 in Altstätten zusammen mit den Kollegen aus den Kantonen Appenzell, Glarus, Graubünden und Thurgau entsprechend vorbereitet.

Unbestrittener Höhepunkt im St. Galler Schafschaukalender ist zweifellos der 99. Ostschweizerische Widder- und Zuchtschafmarkt Sargans der vom 22. September 2012 bis am 23. September 2012 statt findet. Aufgrund des Brandes in Sargans im Frühling 2011 – welchem der bisherige Standort, die Markthalle School zum Opfer fiel – findet dieser Anlass dieses Jahr bereits zum zweiten Mal in der Reithalle Birkenau in Oberriet statt. Die Marktkommission erwartet auch am temporären Standort in Oberriet wiederum viele motivierte Züchter mit ihren Tieren. Schliesslich ist der Markt gesamtschweizerisch als einer der Herbstmärkte mit der höchsten Qualität an Ausstellungstieren bekannt. Knapp 600 Schafe aus fast allen Regionen der Deutschschweiz sind für diesen Interkantonalen Ausstellungsmarkt angemeldet. Bereits die letztjährige Austragung am selben Standort hat gezeigt, dass sich die Halle hervorragend als Ausstellungsstandort eignet.

Neben der Marktkommission dieses Grossanlasses freuen sich aber auch alle Organisatoren der lokalen Schafschauen auf eine gelungene Schau und viele interessierte Gäste und Besucher. Auch bietet sich an diesen Anlässen die Gelegenheit, erstklassige Zuchtschafe käuflich zu erwerben oder sich beim Fachmann Ratschläge und Informationen für die eigene Schafhaltung abzuholen. Daneben dienen die Schafschauen in den einzelnen Gemeinden natürlich auch dazu, einen Einblick in die Traditionen und das ländliche Leben zu gewinnen und dem geselligen Beisammensein zu frönen, zu fachsimpeln und die eigenen Tiere – das hindurch liebevoll gepflegt – zu präsentieren.